Leute - 10.07.2012 - 00:00

Berufung: Patrik Emmenegger

Prof. Dr. Patrick Emmenegger ist seit 1. August 2012 Ordinarius für Politikwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der Politikfeldanalyse und Vergleichenden Politischen Ökonomie an der School of Economics and Political Science der HSG.

$alt

Prof. Dr. Patrick Emmenegger wurde am 22. Oktober 1979 geboren. Er ist Schweizer Staatsbürger.

Prof. Dr. Emmenegger absolvierte sein Studium der Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Bern und Genf und schloss 2004 mit dem Lizentiat ab. Anschliessend nahm er an der Universität Bern das Promotionsstudium auf. Das Thema seiner Dissertation lautete: «Regulatory Social Policy: The Politics of Job Security Regulations».

Professor für vergleichende Politikwissenschaft
Im Anschluss an seine Promotion im Jahr 2008 wechselte er an die Universität von Süddänemark, wo er als Assistenzprofessor am «Centre for Welfare State Research» und dem «Department of Political Science and Public Management» tätig war. 2010 wurde er dort zum ausserordentlichen Professor (Lektor) für Vergleichende Politikwissenschaft ernannt.

Als junger Eliteforscher ausgezeichnet
Im Jahr 2010 wurde Prof. Dr. Patrick Emmenegger vom dänischen Wirtschaftsministerium als junger Eliteforscher ausgezeichnet und erhielt finanzielle Unterstützung für sein Forschungsprojekt «The Politics of Job Security Regulations in Industrialized Western Democracies».

Forschungsschwerpunkte
Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Patrick Emmenegger liegen in der Vergleichenden Politischen Ökonomie, der Politik des Wohlfahrtstaates, der Politikfeldanalyse sowie der sozialwissenschaftlichen Methodik. Seine Forschungstätigkeit zeichnet sich durch einen äusserst interdisziplinären Ansatz und Methodenpluralismus aus. Er hat einen hervorragenden Publikationsausweis, der neben Beiträgen in führenden Zeitschriften wie dem «European Journal of Political Research» oder «Comparative Political Studies» auch das Werk «The Age of Dualization: The Changing Face of Inequality in Deindustrializing Societies» umfasst, das 2011 bei der Oxford University Press erschienen ist. Seine Publikationen beinhalten sowohl quantitative als auch qualitative Arbeiten.

Interdisziplinäre Forschung
Prof. Dr. Patrick Emmenegger arbeitet zusammen mit zahlreichen renommierten Forscherinnen und Forschern sowohl aus dem Bereich der Politikwissenschaft als auch der Ökonomie und Geschichte. Dies unterstreicht die Interdisziplinarität seiner Forschung.

Wirtschaftspolitische Fragestellungen
Prof. Dr. Emmenegger hat ein nachgewiesenes Interesse an wirtschaftspolitischen Fragestellungen und nimmt aktiv am öffentlichen Diskurs teil. Er verfügt über Lehrerfahrung in den Bereichen der sozialwissenschaftlichen Methodik, in Vergleichender Regierungslehre, Geschichte und Theorie des Wohlfahrtstaates, Arbeitsmarktpolitik, Vergleichender Kapitalismusforschung sowie Immigrationspolitik. Er hat verschiedene Kurse und Seminare auf Bachelor- und Masterstufe gehalten und ist sowohl mit quantitativen als auch qualitativen Methodenkursen vertraut.

Grundveranstaltungen der Politikfeldanalyse
Er wird künftig insbesondere Grundveranstaltungen in Politikfeldanalyse, in Vergleichender Politischer Ökonomie sowie in Forschungsmethoden auf der Bachelor- und Masterstufe (BIA-MIA), aber auch auf Doktoratsstufe (DIA) leiten und zudem in seinen anderen Forschungsgebieten Veranstaltungen anbieten.

north