Veranstaltungen - 15.08.2014 - 00:00

Wahlen und Geldpolitik

Die HSG lädt im Herbstsemester zu 40 öffentlichen Vorlesungen. Die Vorlesungsreihen orientieren sich mit den eidgenössischen Wahlen sowie der nationalen und internationalen Geldpolitik am aktuellen Geschehen. Die Vorlesungen beginnen am 14. September 2015.

$alt

20. August 2015. Die Schweizer Nationalbank (SNB) ist seit Januar 2015 Dauergast in den Medien: Aufhebung des fixen Wechselkurses, Übergang zu Negativzinsen, dunkelrote Zahlen im ersten Halbjahr. Ebenfalls permanentes Medienthema ist der Wahlkampf für den National- und Ständerat. Grund für Prof. Dr. Caspar Hirschi, Leiter des Öffentlichen Programms, das aktuelle Geschehen in den öffentlichen Vorlesungen zu thematisieren.

Vergangenheit und Gegenwart

Für die Reihe «Wirtschaft und Recht einfach erklärt» konnte Caspar Hirschi renommierte Wissenschaftler gewinnen, die das aktuelle Geschehen in und um die Notenbanken ökonomisch, juristisch und historisch ausleuchten. Dabei geht es nicht nur um die Gegenwart, sondern auch um die Vergangenheit.

Die Wirtschaftsgeschichte-Vorlesung behandelt ebenfalls eine aktuelle Debatte: Die Austeritäts- und Sparpolitik in westlichen Industrienationen. Florian Schui ermöglicht anhand der Geschichte des Sparens und der Sparsamkeit ein besseres Verständnis der aktuellen politischen Diskussionen um Griechenland und andere «Schuldenstaaten».

Gegenwart und Zukunft

Im Oktober wird der Wahlkampf für den National- und Ständerrat in seine heisse Phase treten. Die dreiteilige Reihe zu den Schweizer Parlamentswahlen bietet sowohl Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Diskussionspunkten und Parteiversprechen vor der Wahl als auch erste Analysen und vorsichtige Prognosen nach der Wahl vom 18. Oktober.

Wahrscheinliche Entwicklungen und wünschenswerte Visionen entwirft auch die Geographie-Vorlesungsreihe. Herausforderungen wie Globalisierung, Energieversorgung und Klimawandel stehen im Zentrum der Referate. Wobei der geographische Massstab vom kleinen Bergdorf Andermatt über die nationale bis zur globalen Ebene reicht.

north