Campus - 04.12.2020 - 00:00

Urs Fueglistaller wird neuer Prorektor an der HSG

Prof. Dr. Urs Fueglistaller ist zum Prorektor der Universität St.Gallen (HSG) gewählt worden. Er engagiert sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit seit Jahrzehnten für die Klein- und Mittelunternehmen und versteht es bestens, Brücken zwischen Theorie und Praxis zu schlagen. Urs Fueglistaller übernimmt am 1. Februar 2021 als Prorektor Institute & Weiterbildung die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Bütler. Die Volkswirtin hat sich entschieden, ihr Ordinariat nach fast 20 Jahren an der Universität St.Gallen niederzulegen, um nochmal Zeit für etwas Neues zu haben.

4. Dezember 2020. Der Universitätsrat hat Prof. Dr. Urs Fueglistaller für die Restamtsdauer vom 1. Februar 2021 bis zum 31. Januar 2022 gewählt. Die Wahl wurde von der Regierung des Kantons St.Gallen genehmigt.

Engagement für Klein- und Mittelunternehmen

Urs Fueglistaller schloss sein Wirtschaftsstudium an der Universität St.Gallen 1987 ab. Seit dieser Zeit engagiert er sich am Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen (KMU-HSG, damals «Institut für Gewerbliche Wirtschaft»), zuerst als Projektleiter, später als Leiter des Praxisbereichs des Instituts. Fueglistaller promovierte an der TU Cottbus und habilitierte sich an der HSG 2001 zum Thema Dienstleistungskompetenz in KMU. 2002 wurde er Ordentlicher Professor und amtiert seither als Direktor am KMU-HSG, welches er im Direktionskollegium bis heute erfolgreich führt.

Prof. Dr. Urs Fueglistaller versteht es, die Brücke zwischen Theorie und Praxis zu bauen. Durch sein engmaschiges Beziehungsnetz namentlich in der Ostschweizer Wirtschaft ist er als die Stimme der HSG für die KMU bekannt, in der Öffentlichkeit ist er etwa als langjähriger Gastgeber des Schweizer KMU-Tages ein Begriff. In der Lehre an der HSG versteht er es, die Studierenden für die Welt der KMU und für die Erscheinungsformen von Entrepreneurship zu begeistern, in den Weiterbil-dungsveranstaltungen weiss man seinen Praxisbezug und sein Engagement für die KMU zu schätzen.

Ausgewiesener Kenner der Universität St.Gallen

Urs Fueglistallers Forschungsschwerpunkte sind «Unternehmensführung in KMU» und «Service Excellence in KMU», seine aktuellsten Publikationen widmen sich der konsequenten Kundenorientierung und der Bedeutung der Ästhetik bei der Unternehmensführung – mit KMU-Fokus. Seine vielen bisher wahrgenommenen Funktionen in der universitären Selbstverwaltung und seine lange Universitäts- und Institutsangehörigkeit machen Urs Fueglistaller zu einem ausgewiesenen Kenner der HSG mit ihren Instituten, mit ihrem speziellen Geist und all ihren Abläufen und Strukturen.

Dank an Monika Bütler für grosses Engagement

Ein grosser Dank geht an Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Bütler. Sie hat in ihren fast 20 Jahren an der HSG das herausragende wirtschaftspolitische Profil der Universität wesentlich mitgeprägt. Generationen von Studierenden haben sie in der Einführungsveranstaltung zur Makroökonomie im Assessmentjahr kennengelernt. Dort hat sie die akademischen Lerninhalte immer eng mit deren Relevanz für die wirtschaftspolitische Praxis verknüpft und die Studierenden für die Ökonomie begeistert.

Für die Universität hat Monika Bütler sich unermüdlich in zahlreichen Funktionen eingesetzt. Als Dekanin der School of Economics and Political Science (SEPS-HSG), in zahlreichen Aufsichtsgremien und zuletzt im Prorektorat für Institute & Weiterbildung hat die Ökonomin massgeblich die strategische Weiterentwicklung der HSG geprägt. Als Leiterin der neu eingesetzten Kommission für Nebenbeschäftigungen musste sie in einem sensiblen Gebiet eine wegweisende Praxis mitbegründen. Für kaum eine Forscherin trifft der Leitspruch der Universität St.Gallen – From insight to impact – besser zu als für Prof. Dr. Dr. h.c. Monika Bütler. Ihre Forschung war und ist stets inspiriert durch hochrelevante wirtschaftspolitische Fragestellungen.

Wahlprozedere für Mitglieder des Rektorats

Der Rektor und die Prorektoren der Universität St.Gallen werden gemäss Universitätsstatut aus dem Kreis der ordentlichen Professoren gewählt. Die Wahl erfolgt auf Antrag des Senats durch den Universitätsrat und muss von der Regierung genehmigt werden. Dem Rektorat gehören der Rektor, die Prorektoren, die Generalsekretärin, der Verwaltungsdirektor und der Studiensekretär an.

north