Veranstaltungen - 15.02.2011 - 00:00

IHK-Symposium an der HSG

Das vierte Ostschweizer IHK-Symposium, das in diesem Jahr an der Universität St.Gallen stattfand, lockte 250 Teilnehmer an die HSG. Darunter Rektor Thomas Bieger und Verwaltungsdirektor Markus Brönnimann.

$alt
15. Februar 2011. Dr. Kurt Weigelt, Direktor der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell, machte in seiner Begrüssungsrede deutlich, dass es im Rahmen dieser Weiterbildungsveranstaltung vor allem um die Begegnung von regionaler Wirtschaft und Studierenden gehe.

Social Media und Web 2.0
Inhaltlich stand das Symposium, das gemeinsam von den Industrie- und Handelskammern St.Gallen-Appenzell und Thurgau organisiert wurde, im Zeichen der Unternehmenskommunikation. Den Einstieg ins Programm machte Peter Weigelt. Weigelt referierte über Social Media und zeigte Chancen und Möglichkeiten auf. Er machte aber auch auf Risiken des Web 2.0 aufmerksam.

Fragen der Unternehmenskommunikation
In zehn Sessions konnten sich die Teilnehmer über das Thema «Kommunikation» austauschen. Weitere Referenten, unter ihnen Prof. Emil Annen und Dr. Frank Halter von der HSG, beschäftigen sich mit den klassischen Fragen der Unternehmenskommunikation: Welche Einflussfaktoren prägen die Beziehungen zu den Medien? Was bringt die personalisierte Unternehmenskommunikation mit sich? Wie können Kommunikationsverantwortliche den Prozess der Unternehmensnachfolge unterstützend begleiten?

IHK-Symposium auch künftig an der HSG
Studierende fassten im Anschluss die Referate zusammen und präsentierten sie im Plenum. Ein Apéro bildete den Abschluss des vierten IHK-Symposiums, das auch in den kommenden Jahren an der HSG stattfinden soll.

Foto: © Augustin Saleem

north