Veranstaltungen - 27.10.2010 - 00:00 

Haniel Seminar über Anstand

In öffentlichen Diskussionen und Vorträgen beleuchten die Haniel Seminare an der HSG das Thema «Anstand». Harald Welzer spricht über «Die Geschmeidigkeit des Moralischen», Christian Petzold über seine Filme.
Quelle: HSG Newsroom

$alt

31. März 2011. Die Finanzkrise und die dadurch ausgelösten realwirtschaftlichen Probleme und gesellschaftlichen Diskussionen («Boni») haben die Frage nach der Moral in der Wirtschaft wieder zu einem Schlüsselthema gemacht.

Regeln einer Gesellschaft
Anstand dient einer Gesellschaft als Begriff, um ein menschlich korrektes und für breite Schichten akzeptables Handeln zu benennen - und das gilt für viele Bereiche, vom zwischenmenschlichen Umgang über politisches Verhalten bis hin zur harten Währung der Finanzmärkte. Jenseits von Ethikappellen zeigen sich in der Verständigung über «anständiges» Verhalten die unsichtbaren Regeln, die das Funktionieren einer komplexen Gesellschaft ermöglichen.

«Anstand» in Christian Petzolds Filmen
Zwei öffentliche Veranstaltungen beleuchten das Thema Anstand aus verschiedenen Perspektiven. HSG-Dozent Jürg Metelmann spricht am Dienstag, 5. April 2011, 19.15 Uhr, in der St.Galler Lokremise mit Christian Petzold. Der Regisseur ist laut Frankfurter Allgmeine Zeitung verantwortlich für «die schönsten Kinobilder, die man sich zurzeit in Deutschland vorstellen kann.» 

Vortrag über «Die Geschmeidigkeit des Moralischen»
Prof. Dr. Harald Welzer hält am Mittwoch, 6. April 2011, 18.30 Uhr, einen öffentlichen Vortrag über «Die Geschmeidigkeit des Moralischen». Ort des Vortrags ist der Seminarraum 09-012 im Bibliotheksgebäude der Universität St.Gallen (HSG). Der Referent ist Professor am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen in Deutschland.

Bild: Grammbo/photocase

north