Veranstaltungen - 10.04.2015 - 00:00 

Diskussion über «Proudly Small»

Am Donnerstag, 7. Mai 2015, eröffnet Bundesrat Johann Schneider-Ammann das 45. St. Gallen Symposium auf dem Campus der HSG. Zur Diskussion stehen Fragen um das Thema «Proudly Small».
Quelle: HSG Newsroom

$alt

13. April 2015. Das Streben nach Grösse zieht sich durch die Geschichte der Menschheit. Klein zu sein war für Unternehmen oder Staaten schon immer eine Herausforderung. Übersichtlichkeit kann aber auch eine Stärke sein. In St.Gallen wird das Thema «Proudly Small» auf verschiedene Aspekte hin beleuchtet.

Gibt es eine optimale Grösse für Unternehmen? Wieso sind kleine Staaten in vielen Bereichen so erfolgreich? Was sind die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft? Organisiert vom International Students’ Committee (ISC), bringt das englischsprachige Symposium am 7. und 8. Mai rund 600 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft mit 200 Studierenden und jungen Leistungsträgern, den «Leaders of Tomorrow», aus über 50 Nationen zusammen.

Entscheider und Studierende im Dialog
Zu Gast sind Persönlichkeiten wie Prof. Daron Acemoğlu (US/TK), Professor of Economics am MIT, Douglas Flint (GB), Group Chairman der HSBC, Christoph Franz (DE), Chairman der Roche Holding, Sigmundur Davíð Gunnlaugsson, Ministerpräsident von Island, Nick Hayek (CH), President of the Executive Group Management Board der Swatch Group, Stephen Lee (LU) , Chairman der Singapore Airlines, Michel Liès (LU), Group Chief Executive Officer der Swiss Re, Jack Markell (US), Gouverneur von Delaware, Joseph Muscat, Ministerpräsident von Malta, Paul Polman (NL), Chief Executive Officer der Unilever, Anders Fogh Rasmussen (DK), ehemaliger Generalsekretär der NATO, Tharman Shanmugaratnam, Finanzminister von Singapur, und Ulrich Spiesshofer (DE), Chief Executive Officer der ABB. 200 Studierende aus aller Welt treten mit den geladenen Gästen am 45. St. Gallen Symposium in einen konstruktiven Dialog. Mehr Informationen zu Programm und Referenten finden Sie auf www.symposium.org.

Konferenzthema «Proudly Small»
Das Streben nach Grösse zieht sich durch die Geschichte der Menschheit. Mit dem Thema «Proudly Small» soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass Grösse nicht der entscheidende Faktor ist, um Grosses zu bewegen. Es war immer eine Herausforderung, klein zu sein, ob als Unternehmen oder als Staat. Aus dem Kleinsein entwickeln sich auch unschlagbare Stärken. In St. Gallen wird das Thema Kleinheit auf verschiedene Aspekte hin beleuchtet. So zum Beispiel die Frage, wann Kleinheit für Unternehmen eine Alternative zu Wachstum darstellen kann. Auch das Unbehagen, das viele Menschen gegenüber global agierenden Konzernen, Rettungspaketen für Banken und Staaten, oder den Überwachungsprogrammen von Geheimdiensten hegen, soll diskutiert werden.

Der Einfluss kleiner Länder

Auf dem Programm stehen Diskussionen, Workshops und Vorträge. So spricht zum Beispiel Prof. Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank, über den Einfluss, den Währungen kleiner Länder auf die Weltwirtschaft haben.

north